Social Media:
   

Technologie

Technologie mit dem Blick aufs Ganze:
Passion LED us here!

Licht bzw. die Beleuchtung unserer Umgebung wirkt sich auf unser Wohlbefinden aus. Dabei geht es um weit mehr als ein ästhetisches Schmeicheln zwischen Lux und Luxus – speziell an Orten und in Räumen, wo wir uns regelmäßig über längere Zeit aufhalten, beeinflusst Licht letztlich unsere Gesundheit. Wenn wir von Austrian TrendLights über die Qualität der Beleuchtung einen Beitrag leisten können, dann drehen sich viele unserer Überlegungen um…

Die passende Lichtfarbe
Im Büro und in Konferenzräumen

In der vielen Zeit, die wir vor dem Bildschirm im Büro und bei Meetings verbringen, sollen wir effektiv und leistungsfähig sein. Bei kaltem Licht, um die 4000 K wirkt es besonders belebend, lässt es sich mit bester Konzentration arbeiten – ein Muss für persönliches Wohlbefinden und betriebliche Gesundheit. Außerdem, wer hätte das gedacht: Das kalte Licht am Arbeitsplatz baut unser Schlafhormon Melatonin ab und regt stattdessen die Produktion unseres Glückshormons Serotonin an.

In Wohnzimmer und Schlafzimmer

Gefühlt mag das dann und wann anders sein, doch nirgendwo sonst verbringen wir so viel Zeit wie im Schlafzimmer. Der letzte Lichtstrahl vor dem Hinüberdämmern und der erste danach sind entscheidend für unsere Laune, ebenso wie das Wohlfühlen in den Wohnräumlichkeiten. Dort wünschen wir uns Behaglichkeit, die wir mit warmen 2700 - 3000 K am besten erreichen.

„K“ meint übrigens die Einheit Kelvin, mit der die exakte Lichtfarbe / Farbtemperatur einer weißen Lichtquelle angegeben wird. Im niedrigen Bereich dem orangenen Spektrum zuzuordnen, geht’s mit höherem Weißwert der Bezeichnung „Tageslicht“ entgegen, von der man ab ca. 5500 K spricht. Wie wichtig der richtige K-Wert ist, haben wir gerade geschildert. Ob die Farben im Raum unter Beleuchtung so natürlich wirken wie sie sollen, darauf hat „Kelvin“ keinen Einfluss – aber wir von Austrian TrendLights die besten Lösungen…

Wir sind längst noch nicht auf alle Aspekte ausgeklügelter Lichtplanung eingegangen. Dimmung, um hell und dunkel nach Belieben regulieren oder Smart-Homes, wo sich alles nach unseren Wünschen von selbst erledigt. Was kann direkte Beleuchtung, was indirekte? Kürzen wir‘s doch einfach ab und fassen zusammen:

LED kann alles!

  • Thread
  • DMX
  • KNX
  • Loxone
  • Phillips Hue

 

Unserer Auserwählten haben wir bei Austrian TrendLights sogar unseren Slogan gewidmet: "Passion LED us here". Die Technologie ist das Herzstück jeder Leuchte, die wir schaffen. Mit ihr können wir unsere Ideen umsetzen. Sie erlaubt es uns, eigene Raffinesse einfließen zu lassen und hat noch jedes kreative Abenteuer mitgemacht. Sie mag es, wenn wir voller Leidenschaft um sie herum tüfteln und uns für unsere KundInnen immer neue Wege ausdenken, ihre Leuchtkraft erstrahlen zu lassen – erst durch uns wird sie schließlich zum Austrian TrendLight und so einzigartig, dass sie nicht nur genutzt, sondern auch bestaunt wird.

Die Rede ist von der Lampe, die länger leuchtet – und dafür, dass sie mehr Licht und weniger Hitze gibt, lieben wir sie noch mehr: die LED. Die Vorteile dieser Lichtquelle können wir uns bedenkenlos, nicht nur sprichwörtlich in die Hand legen lassen.

Merkmale

Hier ein paar Gründe, warum wir auf LED-Technologie setzen:

Strom sparen mit LED
 

Bei einer Lichtausbeute von 100 Lumen pro Watt lässt sich richtig viel Strom sparen. Nur noch ein Bruchteil der einstigen Menge, rund ein Achtel, wird damit benötigt. Ein Beispiel: Den Job einer 100-Watt-Glühlampe, wie sie uns von der Decke leuchtet, erledigt die LED locker mit nur 12 Watt.

Schluss mit ständigem Lampenwechseln
 

Die Lebensdauer von LED-Lampen überdauert ohne weiteres eine ganze Generation und beträgt leicht das 50-fache einer Glühbirne oder das Zehnfache einer typischen Energiesparlampe. Einfach mal umrechnen, wie lange Sie mit 50.000 Stunden normalen Gebrauchs Ihr Auslangen finden werden…

Heiß? Nein! Spitzentechnologie zum Anfassen
 

Über eine sanfte Wärme geht’s nicht hinaus bei einer LED-Lampe, selbst wenn sie längere Zeit eingeschalten bleibt. Verbrennungen am Licht – wer sie nicht kennt, wird sie mit LED auch nicht kennenlernen.

Robust und stoßfest
 

Während Halogen- oder Energiesparlampen fast schon mit Samthandschuhen angefasst werden müssen, halten LEDs einiges aus. Alltägliche Dinge, wie ein kräftiger Schwenk im eingeschalteten Zustand, sind kein Problem. Und auch uns erleichtert ihr unerschütterliches Wesen die Arbeit ungemein.

Sofort hell
 

Einschaltverzögerungen, wie man sie bei Energiesparlampen als unerwünschten Nebeneffekt kennenlernen musste, gibt es bei LED-Lampen nicht – Schalter an, volle Lichtstärke da!

Keine giftigen Schadstoffe
 

Auch über einen Austritt von Quecksilber müssen Sie sich bei LEDs keine Gedanken machen, da sie im Gegensatz zu Energiesparlampen ganz ohne auskommen.

Farbenfroh
 

LED-Licht kann in jeder erdenklichen Farbe erstrahlen, ganz ohne Farbfolie, direkt von der Lampe aus. Das eröffnet uns eine Fülle an Möglichkeiten, speziell wenn es um Lichtstimmungen und kreative Ausgestaltung geht. Und das bringt uns auch schon zum nächsten Teil…

…denn last but not least ist uns eines doch immer bewusst:

Eine Lampe macht noch keine Leuchte!

Kommen wir daher noch zu den Äußerlichkeiten, die wir so schätzen an unserer Auserwählten. Denn die attraktivste LED wird noch unwiderstehlicher, wenn wir Ihr von Austrian TrendLights ein nachhaltiges Kleid verpassen.

INSPIRATION